B-Wurf

Wieder einmal lehrt mich das Leben, dass das mit dem Pläne schmieden so eine Sache ist. Termine, Vorhaben oder Ähnliches im Kopf zu haben ist gut, aber man sollte sich nicht daran festbeißen und flexibel bleiben.

Laut meinen Berechnungen sollte Toffee Mitte/Ende Juli läufig werden. Mit der Besitzerin des Rüden hatte ich also ausgemacht, dass ich Ende Juli/Anfang August nach Dänemark reisen würde. Da Wilma zuerst mit der Läufigkeit dran war, machte ich mir also keine Gedanken, das die beiden Hündinnen schon eine geraume Zeit um die Wette markierten. So staunte ich nicht schlecht als ich vor 2,5 Wochen den ersten Blutstropfen bei Toffee bemerkte. 

Jetzt war es also soweit. Vier Wochen früher als geplant :o) Ich hatte eine Woche Zeit meine Reise nach Dänemark zu organisieren, beim VDH den Rüden genehmigen zu lassen und mein Auto reisefertig zu machen, sodass ich notfalls darin schlafen konnte. Mit Hilfe von lieben Freunden und einer schnellen, positiven Antwort des VDH konnte ich am 19. Juni meine Reise in den Norden antreten.

Am 20. Juni traf ich bei Jenni Kochen, der Besitzerin von Jenzi, südl. von Kopenhagen, ein. Es war erst der 10. Tag der Läufigkeit und die Stehtage sollten bald beginnen. Ich hatte auf einen Progesterontest verzichtet, da ich ja ab Ankunft bei Jenni fünf Tage Zeit hatte. Nun was soll ich sagen. Ich war gerade angekommen und Jenni ließ Jenzi in den Garten. Toffee und er beschnüffelten sich und dann ging jeder seiner Wege. Wir Menschen dachten deshalb, dass die nächsten Tage sicher gute Decktage waren. Die beiden Hunde dachten sich. Ok, wir haben uns beschnüffelt, wir finden uns sympathisch und wozu das ganze Vorspiel. Lass uns Nägel mit Köpfen machen und schwups war Toffee gedeckt. Jenni meinte nur trocken, dass ich jetzt eigentlich wieder heimfahren könnte - zur Erinnerung. Ich war erst vor fünf Minuten, mit dem Hängen der Hunde, 20 Minuten angekommen. Ich bin dann am nächsten Tag, nach interessanten Hundegesprächen und einem zweiten Deckakt, wieder Richtung Deutschland gefahren.

Wo ist das Leckerli?
Wo ist das Leckerli?
Jenzi Oddgun Zinnia / Juni 22
Jenzi Oddgun Zinnia / Juni 22
Das einzige Foto von Jenzi und Toffee
Das einzige Foto von Jenzi und Toffee
Jublender Jenzi
Jublender Jenzi

Ein Ultraschall am 18. Juli, wird zeigen auf wieviele gesunde und lustige Welpen wir uns freuen dürfen, denn Toffee ist eindeutig tragend. Sie ist superanhänglich und möchte am liebsten in mich hineinkriechen. Sie ist die Erste die Abends ins Bett geht und die Letzte, die Morgens aufsteht. Seit zwei Tagen mag sie nicht richtig fressen. Das wird sich aber bald wieder legen.

Kuschelstunde am Morgen
Kuschelstunde am Morgen
Toffee_tragend
Toffee_tragend
Toffee_tragend-4.8.22
Toffee_tragend-4.8.22

Tag 31 / 21. Juli: Juchuuuu! Wir erwarten Welpen um den 20. August. Auf dem Ultraschall haben wir drei Welpenherzen schlagen sehen. Da so ein Ultraschall sehr ungenau ist und sich deshalb schnell mal ein Welpe hinter einer Darmschlinge verstecken kann, sind wir auf die Geburt gespannt. Erst dann wird sich zeigen wieviele kleine Danskybabys es tatsächlich sind. Es bleibt also weiterhin spannend. Die werdende Mami frisst inzwischen wieder und erfreut sich bester Stimmung und Gesundheit 🍀 und das Bäuchlein wächst und wächst.

Tag 50 / 9. August: Toffee schläft viel und benimmt sich im Haus schon seit Wochen hochschwanger. Wäre sie eine Menschenfrau, würde sie im Entengang, die Hände in den unteren Rücken gestützt, durchs Haus watscheln. Ein bisschen muss sie noch brüten - noch ca. 10 Tage bis die Welpen in diese Welt purzeln.

 
Email
Info